1. Leben
  2. Digital

Bei Logitech-Geräten sind kritische Sicherheitslücken entdeckt worden

Angriffe per Funk möglich : Sicherheitslücke bei Mäusen und Tastaturen ohne Kabel

USB-Funkempfänger für drahtlose Tastaturen und Mäuse von Logitech haben Sicherheitslücken, die Angreifer ausnutzen können. Per Funk könnten Tastatureingaben mitgeschnitten und so Passwörter oder Mails aufgezeichnet oder der Rechner mit Schadcode infiziert werden, schreibt das Fachmagazin „c‘t“.

Angreifbar sind alle Geräte von Logitech, die mit Unifying-Funktechnik arbeiten.

Betroffene Geräte sind an einem orangefarbenen, sternförmigen Logo auf dem drahtlosen USB-Empfänger erkennbar. Der Hersteller hat für August ein Update angekündigt, das zumindest zwei der bestehenden Sicherheitslücken beheben soll.

Das Fachmagazin „c‘t“ rät Nutzern, die Funkempfänger beim Verlassen des Rechners abzuziehen und mitzunehmen.

(dpa)