1. Leben
  2. Internet

Autostart-Programme können Windows 10 ausbremsen

Tipps für schnelleren Systemstart : Autostart-Programme bremsen Windows 10 aus

Sogenannte Autostart-Programme, die sich ungefragt aktivieren, wenn der PC hochgefahren wird, verzögern den Systemstart und verschlingen Rechenleistung. Was nicht gebraucht wird, sollte daher deaktiviert werden.

Nutzer finden den Eintrag in Windows 10 über den Task-Manager unter dem Menüpunkt „Autostart“. Essenzielle Programme wie Virenscanner oder Gerätetreiber müssen aktiviert bleiben, um zu funktionieren. Viele Anwendungen vom Office-Paket über Programme, mit denen Dateien komprimiert werden, bis hin zur PDF-Software müssen aber nicht mit Windows gestartet werden. Sie sollten mit einem Klick per rechter Maustaste auf den entsprechenden Eintrag auf „Deaktiviert“ gesetzt werden.

(dpa)