Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Auf der Facebook-Seite der SZ für St. Wendel ist der Affe los

red

Einmal spaziert er putzmunter über die Straße, dann sitzt er auf dem Balkon eines Hauses: Wer sehen möchte, wie ein waschechter Affe durch Freisen stromert, der schaut auf der Facebook-Seite der St. Wendeler Lokalausgabe der Saarbrücker Zeitung vorbei. Die Redakteure berichten dort über einen Berberaffen, der am 21. Februar aus dem Naturwildpark Freisen ausgebüxt ist. Laut Polizei geht von dem Tier keine Gefahr aus. Nutzer können auf der Facebook-Seite Bilder des Äffchens ansehen. Zuletzt wurde der kleine Kerl im Drosselweg gesichtet. Wer ihn fotografiert hat, kann neue Bilder hochladen - und sollte sich natürlich bei der Polizei melden. Die SZ hält die Leser auf dem neuesten Stand.

facebook.com/

saarbrueckerzeitung.wnd