Apple verbietet für iPhone und iPad Werbung in Kinder-Apps durch Dritte

iPhone und iPad : Apple verbietet Werbung für Kinder durch Dritte

Der iPhone-Konzern Apple verbietet künftig, in Handy-Anwendungen, die speziell für Kinder gedacht sind, Werbung von Drittanbietern zu schalten. Auch Software Dritter, die das Verhalten der jungen Nutzer anderweitig auswertet, dürfe in Kinder-Apps nicht mehr eingebaut werden, berichtet das Smartphone-Portal „Mobilsicher“.

Die Richtlinien für Entwickler seien entsprechend angepasst worden. Bisher habe Apple nur die Personalisierung von Werbung in Kinder-Apps untersagt. Dem Anbieter einer Anwendung selbst bleibe es jedoch weiterhin möglich, auszuwerten, wie die Nutzer das Programm verwenden.

Mehr von Saarbrücker Zeitung