1. Leben
  2. Internet

Apple räumt Probleme mit der Telefonsoftware FaceTime ein

Apple räumt Probleme mit der Telefonsoftware FaceTime ein

Apple rät den Nutzern seines Videotelefoniedienstes FaceTime zur Aktualisierung ihres Betriebssystems. Wie der iPhone-Hersteller mitteilt, könne es seit dem 16.

April zu Verbindungsproblemen kommen, wenn einer der beiden Gesprächsteilnehmer eine veraltete iOS- oder OSX-Version auf seinem Gerät installiert hat. Apple rät iOS-Nutzern zu einem Update auf Version 7.0.4 beziehungsweise 6.1.6 auf Geräten, die nicht mit iOS 7 kompatibel sind. Mac-Nutzer sollten auf OS X Mavericks 10.9.2, Lion 10.7 beziehungsweise Mountain Lion 10.8 aktualisieren.

FaceTime kam im Juni 2010 auf den Markt und steht in Konkurrenz zu Microsofts Skype, das ebenfalls für Apple-Geräte verfügbar ist. Vor kurzem kündigte auch der Kurznachrichtendienst Whatsapp an, künftig Telefongespräche anbieten zu wollen. In Deutschland wolle man dazu mit E-Plus kooperieren.