Aktualisierung schließt viele Sicherheitslücken in Android

Aktualisierung schließt viele Sicherheitslücken in Android

Google hat eine Aktualisierung für sein Betriebssystem Android veröffentlicht. Sie soll insgesamt 90 Sicherheitslücken schließen. Da Google 29 davon als gefährlich einstuft, sollten Nutzer laut Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) das Update möglichst schnell installieren.

Bislang ist die Aktualisierung für Googles Nexus- und Pixel-Smartphones verfügbar, außerdem für Blackberry-Smartphones mit Android und einige Geräte von LG. Ob und wann weitere Hersteller für ihre Geräte angepasste Aktualisierungen bieten, ist noch unklar. Besonders viele ältere und günstige Android-Smartphones bekommen in der Regel nur selten frische Software . Um herauszufinden, ob neue Software zum Herunterladen zur Verfügung steht, müssen Nutzer bei den meisten Android-Geräten das Menü "Einstellungen" wählen. Dort gibt es im Unterpunkt "Geräteinformationen" oder "Über das Telefon" Informationen zur installierten Android-Version und möglichen Aktualisierungen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung