1. Leben
  2. Internet

Airbnb und Co. werden laut Umfrage bei den Deutschen immer beliebter

Bitkom-Umfrage : Airbnb und Co. werden bei den Deutschen immer beliebter

Jeder dritte Internetnutzer hat schon einmal über eine Online-Plattform eine Privatunterkunft gebucht. Das zeigt eine Umfrage des Digitalverbands Bitkom. Am beliebtesten sind demnach Online-Plattformen für kostenpflichtige Privatunterkünfte, zum Beispiel Airbnb oder „9 Flats“.

Dort haben bereits 16 Prozent der Befragten eine Bleibe gefunden.

Auf Rang zwei folgen Wohnungs-Tauschbörsen, darunter Home For Home, Home Link oder Home Swap, wo bereits neun Prozent der Internetnutzer schon einmal gebucht haben. Ebenso viele haben Online-Plattformen für kostenlose Privatunterkünfte, etwa Couchsurfing genutzt. Über die Internetseiten von Hotels oder Ferienwohnungen haben knapp neun von zehn Internetnutzern schon einmal gebucht. Sieben von zehn haben dafür bereits Dienste wie Booking.com oder Homeaway genutzt.

Anbieter wie Airbnb fungieren als Marktplätze im Web, über die Gastgeber und Gäste miteinander in Kontakt treten können. Die Plattformen erheben sowohl vom Gast als auch vom Gastgeber eine Provision. Beide können sich am Ende gegenseitig bewerten. Angebote wie Couchsurfing verstehen sich hingegen als Gastfreundschafts-Netzwerke. Registrierte Mitglieder haben dort die Möglichkeit, eine kostenlose Unterkunft auf Reisen zu finden. Neben ausführlichen Nutzerprofilen sollen auch hier gegenseitige Bewertungen von Gastgebern und Gästen helfen, die Vertrauenswürdigkeit der Mitglieder besser einzuschätzen.

Fast jeder fünfte Internetnutzer in Deutschland hat schon einmal selbst Wohnraum auf einer solchen Plattform angeboten – entweder kostenlos oder gegen Bezahlung. 2017 waren es erst zwölf Prozent, 2016 sieben Prozent. Vor allem in der Generation der 16- bis 29-Jährigen wird die Vermittlung der eigenen Unterkünfte immer beliebter: Bereits jeder dritte Internetnutzer dieser Altersgruppe hat anderen Reisenden schon einmal seine Wohnung oder ein Zimmer über das Web zur Verfügung gestellt. Unter den 30- bis 49-Jährigen hat hat jeder Fünfte auf diese Weise schon einmal eine Unterkunft angeboten, unter den 50- bis 64-Jährigen sind es 15 Prozent, in der Generation 65 plus neun Prozent.