1. Leben
  2. Internet

20 000 Smartphones für die Polizei in NRW

Digitale Ausstattung von Beamten : 20 000 Smartphones für Polizeibeamte

Die Polizei in Nordrhein-Westfalen soll ab der zweiten Jahreshälfte nach und nach mit 20 000 Smartphones versorgt werden, teilt die Gewerkschaft der Polizei mit. Das sei aber nicht genug, um alle Beamten mit einem persönlichen Gerät auszustatten.

Laut Gewerkschaft reichen dafür die Haushaltsmittel nicht aus. Daher würden zunächst Streifenpolizisten mit persönlichen Smartphones versorgt, so die Gewerkschaft. Andere Einheiten, unter anderem Kriminalkommissariate, müssten sich zunächst Geräte teilen.

Auch bei den Apps komme nicht gleich zu Beginn der große Wurf. Geplant seien ein Kurznachrichtendienst, eine mobile Abfragemöglichkeit für Personen und Sachfahndung sowie eine Scan-Funktion für Dokumente. Weitere Apps, zum Beispiel zur Aufnahme von Verkehrsunfällen, sollen folgen. Die neuen Smartphones sollen im Sommer in mehreren Polizeibehörden getestet werden, so die Gewerkschaft.

(dpa)