Ausbildungsmesse Sulzbachtal: Informationen zur Ausbildung aus erster Hand

Ausbildungsmesse Sulzbachtal : Informationen zur Ausbildung aus erster Hand

Mehr als 500 Jugendliche werden am Freitag, 23. Februar, in der Sulzbacher Aula erwartet. Dort findet von 9 bis 14 Uhr auf allen drei Etagen die „7. Ausbildungsmesse Sulzbachtal“ statt.Seit 2012 organisiert die Stadt diese Messe.

Die erfolgreiche Veranstaltung für junge Menschen hat sich etabliert und die
Bereitschaft zur Teilnahme ist ungebrochen. Erneut ist es dem Organisationsteam um die Leiterin der Abteilung Zukunft der Stadtverwaltung Sulzbach, Heike Kneller-Luck, gelungen, zahlreiche Unternehmen, Handwerksbetriebe, Dienstleister, Beratungsfirmen und weiterführende Fachschulen als Aussteller zu gewinnen.
Mit 26 Teilnehmern ist die Ausbildungsmesse ausgebucht. Die offizielle Eröffnung ist um 10 Uhr in  der Galerie der Aula.

Bürgermeister Michael Adam freut sich, dass in diesem Jahr Dr. Heino Klingen, der Hauptgeschäftsführer der IHK des Saarlandes, die Schirmherrschaft übernommen hat.
„Alle interessierten Schülerinnen und Schüler aus den weiterführenden Schulen der
Region haben die Chance, sich bequem und aus erster Hand über die unterschiedlichen Ausbildungsgänge in Handwerk, Industrie, Handel, Gesundheitswesen, Bildung und Dienstleistungen zu informieren“, betont Adam und ergänzt: „Im direkten Gespräch mit den Vertretern der Aussteller können die Jugendlichen alles Wissenswerte über die Ausbildung und die Unternehmen erfahren und zudem
Kontakte knüpfen.“
In der Vergangenheit seien so bei der Ausbildungsmesse Sulzbachtal zahlreiche Bewerbergespräche angebahnt und Lehrstellen vermittelt worden.

Was das Berufsfeld der Mechatronikerin alles beinhaltet, erfährt man an gleich zwei Ständen. Foto: Müller/Stadt Sulzbach

In diesem Jahr sind wieder einige neue Austeller dabei, wie die Firma Hoya Lichttechnik aus Ensheim, der Lebensmitteldiscounter Aldi, das Ausbildungszentrum AGV Bau Saar und das Deutsche Rote Kreuz. Das DRK informiert unter anderem über seinen Freiwilligendienst und die Ausbildung zum Rettungssanitäter.
Auf allen Ebenen der Aula sind auch Betriebe aus Sulzbach dabei, von der weltweit agierenden Firma Hydac über die örtlichen Autohändler Birkelbach sowie Jost und Pilger, bis hin zur Knappschaftsklinik, dem cts-Alten- und Pflegeheim St. Anna in Neuweiler, dem Sanitätshaus Doppler, der Zahnarztpraxis Dr.
Katrin Nauert, der dm-Drogerie-Markt-Kette in Sulzbach, der Debeka Versicherung und der Firma Urgo im Industriegebiet von Neuweiler.
Ebenfalls vertreten sind die Polizei, das Ministerium für Bildung und Kultur, die
Sparkasse Saarbrücken, das
Berufsbildungszentrum in
Sulzbach, die Bundeswehr, die AOK, der Awo-Landesverband, das Bundesministerium für Bildung und Forschung, die Handwerkskammer,
Stahl- und Apparatebau
Leffer aus Dudweiler, das
Jobcenter und natürlich auch die Industrie- und Handelskammer.
PR/bo

Mehr von Saarbrücker Zeitung