| 20:17 Uhr

Tipps zum Baumschnitt
So werden Sägewunden richtig geglättet

Offenbach.

() Die Sägeränder nach dem Schnitt von Obstbäumen müssen nachgearbeitet werden. Die Online-Zeitschrift „Mein schöner Garten“ rät, die ausgefranste Rinde mit einem scharfen Messer zu glätten und mit einem flachen Schnitt die zerfaserte Oberfläche des Astrings zu entfernen. Dieser kann in der Folge schneller neues Gewebe bilden, was die Wunde verschließt. Allerdings kann das den Experten zufolge nur bei kleineren Sägewunden von maximal bis zu fünf Zentimetern Durchmesser gelingen. Zu speziellen Mitteln zum Wundverschluss an Ästen raten die Experten nur im Randbereich, um dort das Rindengewebe vor dem Austrocknen zu schützen.



(dpa)