| 20:10 Uhr

Saugroboter im Test
Saugroboter eignen sich für harte Fußböden

Frankfurt/Main. () Saugroboter zeigen auf kurzflorigen Teppichen schlechte Leistungen. In einer Stichprobe der Zeitschrift „Öko-Test“ (Ausgabe 4/2018) erzielten die acht getesteten Modelle auf diesem Bodenbelag nur Bewertungen von „mangelhaft“ bis „ungenügend“. Das beste Gerät nahm 24 Prozent des Staubs aus dem kurzflorigen Testteppich auf, die schlechtesten zwei Prozent. Allerdings: Öko-Test zufolge haben mehrere Firmen mitgeteilt, dass sie selbst unter anderen Testbedingungen zu besseren Ergebnissen auf Teppichböden kommen.

() Saugroboter zeigen auf kurzflorigen Teppichen schlechte Leistungen. In einer Stichprobe der Zeitschrift „Öko-Test“ (Ausgabe 4/2018) erzielten die acht getesteten Modelle auf diesem Bodenbelag nur Bewertungen von „mangelhaft“ bis „ungenügend“. Das beste Gerät nahm 24 Prozent des Staubs aus dem kurzflorigen Testteppich auf, die schlechtesten zwei Prozent. Allerdings: Öko-Test zufolge haben mehrere Firmen mitgeteilt, dass sie selbst unter anderen Testbedingungen zu besseren Ergebnissen auf Teppichböden kommen.


Gute Leistungen zeigten die Modelle hingegen auf Hartböden: Sechsmal wurde in diesem Bereich die Note „sehr gut“ und jeweils einmal „befriedend“ und „ausreichend“ vergeben. Selbst die beiden schlechteren Geräte nahmen auf dem Hartboden 90 beziehungsweise 86 Prozent des mehligen Prüfstaubs auf. Die besten Geräte schafften 98 und 99 Prozent. Die meisten Geräte saugten auch Brösel, Hundehaare, Pflanzengranulat und kleine Hundepellets vom Teppich auf.

(dpa)