Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:49 Uhr

Pflanz-Tipp
Physalis ähnlich anspruchsvoll wie Tomatenpflanze

Bonn.

() Die Physalis lässt sich auch in Deutschland aufziehen. Dabei können Hobbygärtner sich an den Bedingungen für die Aufzucht von Tomaten orientieren, denn beide Pflanzen sind eng miteinander verwandt, erläutert das Bundeszentrum für Ernährung in Bonn. Beide mögen geschützte, warme und sonnige Standorte. Gut sind zum Beispiel Plätze vor Südmauern oder an der Sonnenseite einer Hecke oder eines Zauns. Und die Physalis sollte ebenfalls an Stäben oder Rankgittern festgebunden werden, damit die starkwüchsige und hohe Pflanze nicht bricht. Anders als bei Tomaten ist das Abbrechen der Seitentriebe, das Ausgeizen, nicht notwendig.

(dpa)