Gemüse auf dem Balkon: Auf dem Balkon wächst künftig Gemüse

Gemüse auf dem Balkon : Auf dem Balkon wächst künftig Gemüse

Geranien und andere Zierpflanzen sind der Klassiker der Balkonbepflanzung. Immer häufiger wird der Platz aber auch zum Anbau von Obst und Gemüse genutzt. So können auch Städter ihren eigenen Nutzgarten anlegen.

(dpa) „Urban Gardening“ nennt sich eine Idee, die vor allem bei Städtern sehr beliebt ist: Sie können sich dabei als Gärtner betätigen, auch wenn sie keinen eigenen Garten haben. Das mag beim klassischen Hobbygärtner mit eigenem Grundstück Verwunderung hervorrufen, denn neu ist das Begrünen der Balkone ja keineswegs: Doch anders ist jetzt, dass statt Zierpflanzen immer häufiger Gemüse und Obst auf noch so kleinen Balkonen wächst, erläutert Peter Botz vom Verband Deutscher Garten-Center.

„Es gibt spürbar mehr Gartengestaltung in den Städten. Gerade die jungen Leute haben Lust am Gärtnern“, sagt der Experte. „Aber das ist nicht typischerweise der Balkonkasten mit Geranien, sondern eher der Nutzgarten.“ Und das wiederum verwundert sogar Gartenprofis wie Botz: „Wir haben eigentlich angenommen, dass der Nutzgarten ausstirbt. Keiner will mehr Kartoffeln anbauen, weil das einfach sehr viel Arbeit ist und man diese günstig im nächsten Supermarkt bekommt.“

Doch beim neuen Gartentrend gehe es auch nicht um den Gemüseanbau zum Überleben oder um die vollständige Selbstversorgung, sondern es sei einfach ein tolles Erlebnis, etwa frische Tomaten oder Kräuter selbst vom eigenen Balkon zu ernten und diese dann in den Salat zu geben und zu verzehren, erklärt Botz.

Die Branche hat das steigende Interesse inzwischen aufgegriffen, das Sortiment der Balkongemüse wächst stetig. Das liegt nicht nur daran, dass sich auf dem kleinen Raum kompaktere Wuchsformen als im Gartenbeet anbieten. Auch reichte vielen Stadtgärtnern das Angebot schlichtweg nicht mehr aus, erklärt der Branchenkenner. „Viele Leute experimentieren hier gerne mit der Vielfalt: Sie wollen viele Kräuter anbauen, verschiedene Tomatensorten und unterschiedliche Schärfegrade von Chilis ausprobieren.“

Der Trend hat nun die Herstellung eines neuen Produkts gefordert: Eine Vielzahl an Herstellern kommt derzeit mit Gewächshäusern speziell für den Balkon oder andere kleine Räume auf den Markt.

(dpa)