Medizin : Junge Eltern schlafen schlechter

(np) Kinder machen schlaflos, zeigen Daten des Sozio-Ökonomischen Panels, einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung in Berlin. Bis zu sechs Jahre nach der Geburt des ersten Kindes schliefen die Eltern schlechter als vor der Schwangerschaft.

Am höchsten sei das Defizit in den drei Monaten nach der Geburt. Mütter schliefen im Schnitt eine Stunde weniger, bei Vätern seien es 15 Minuten. Der Effekt sei unabhängig vom Einkommen oder dem sozialen Status.

Mehr von Saarbrücker Zeitung