Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:20 Uhr

Uwe Hartmann ist neuer Vize-Präsident der Saar-Uni

Saarbrücken. Neuer Vize-Präsident für Europa und Internationales an der Universität des Saarlandes ist Uwe Hartmann. Er löst Patricia Oster-Stierle ab, die seit 2007 die grenzüberschreitenden Beziehungen der Universität betreute. Hartmann ist seit 1993 Professor für Experimentalphysik an der Saar-Uni. Einer seiner Schwerpunkte ist die experimentelle Nanostrukturforschung

Saarbrücken. Neuer Vize-Präsident für Europa und Internationales an der Universität des Saarlandes ist Uwe Hartmann. Er löst Patricia Oster-Stierle ab, die seit 2007 die grenzüberschreitenden Beziehungen der Universität betreute.

Hartmann ist seit 1993 Professor für Experimentalphysik an der Saar-Uni. Einer seiner Schwerpunkte ist die experimentelle Nanostrukturforschung.

Das Amt des Vizepräsidenten hat er nun für zwei Jahre inne. "Mein Hauptanliegen ist die Entwicklung einer umfassenden Internationalisierungsstrategie der Universität des Saarlandes, die sie weiter wettbewerbsfähig im internationalen Wettbewerb um die besten Studierenden und um Forschungsmittel macht", sagte Hartmann. Zudem gelte es, "geschaffene Schwerpunkte vor dem Hintergrund einer zunehmend schwierigen Hochschulfinanzierung zu konsolidieren und weiter mit Leben zu füllen." red

Foto: Lehmann