Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:33 Uhr

Gerichtsurteil
Prüflinge müssen Erkrankungen melden

Mainz.

(dpa) Wer wegen einer schweren Erkrankung von einer Prüfung zurücktreten will, muss umgehend das Prüfungsamt informieren. Dies müsse aus Gründen der Chancengleichheit zum „zumutbar frühestmöglichen Zeitpunkt“ geschehen, so das Verwaltungsgericht Mainz. Das Gericht wies damit die Klage einer Medizinstudentin ab, die nachträglich wegen einer Lungenembolie von einer Prüfung zurücktreten wollte. Die Entscheidung sei ein Grundsatzurteil und gelte daher auch bei Schul- und Ausbildungsprüfungen. (AZ: 3 K 27/17.MZ)