| 20:07 Uhr

Änderungen im Bereich Wirtschaft und Finanzen
Neue Master-Studiengänge in Luxemburg

 Der Campus Belval bildet das Herzstück der Universität.
Der Campus Belval bildet das Herzstück der Universität. FOTO: Université du Luxembourg - Brumat Photo / Foersom Sàrl
Luxemburg. Die Universität Luxemburg stellt sich im Bereich Wirtschaft und Finanzen neu auf. Zum Wintersemester 2019/20 würden dazu neue Master-Studiengänge angeboten, die einen Fokus auf interdisziplinäre Lehre legten und breitere Spezialisierungen ermöglichen sollten, so die Uni. red

Der neue Studiengang „Finance and Economics“ soll „Banking and Finance” und „Economics and Finance” ersetzen. Das zweijährige Studium biete die Möglichkeit, sich im zweiten Jahr auf eines von vier Hauptfächern zu spezialisieren: Bankwesen, Investmentmanagement, Risikomanagement und Finanzwirtschaft. Der bestehende „Master in Wealth Management“ wird laut Uni von einem auf zwei Jahre ausgedehnt. Zudem solle der Zugang für Bachelor-Absolventen vereinfacht werden. Ein fortgeschrittener „Master of Science in Quantitative Economics and Finance” soll an die Stelle des „Master in Economics and Finance – Research Track“ treten. Er soll Absolventen auf eine Karriere in der Forschung oder eine Promotion vorbereiten.


Weitere Informationen zu den Angeboten der Uni gibt es im Internet.

https://wwwde.uni.lu