| 00:00 Uhr

Initiative gegen Fachkräftemangel

Berlin. Agentur

Eine neue Hochschulinitiative will Wissenschaft mit starkem Praxisbezug fördern, um gegen den Fachkräftemangel im Mittelstand vorzugehen. Dazu will die neue Hochschulallianz für den Mittelstand (HAfM) "die Studierendenströme verstärkt in die Richtung von Hochschulen für angewandte Wissenschaften lenken", sagte ihr Vorsitzender Hans-Henning von Grünberg.

Die Bezeichnung "angewandte Wissenschaften" umfasst Disziplinen, die einen klaren praxisorientierten Schwerpunkt haben. Dazu gehören unter anderem Fachhochschulbereiche wie Betriebswirtschaft, Agrar- oder Ingenieurswissenschaften. Hochschulen für angewandte Wissenschaften sollten finanziell besser ausgestattet werden, fordert von Grünberg. Derzeit gebe es dort rund 850 000 Studierende - im Vergleich zu 1,6 Millionen an Universitäten. "Der Anteil der Studierenden an Hochschulen für angewandte Wissenschaften muss erhöht werden. Sonst laufen wir Gefahr, den Fachkräftemangel im Mittelstand deutlich zu verschärfen."