| 00:00 Uhr

Ein Fünftel der Abiturienten will Auslandserfahrung sammeln

Köln. lip

Für viele, die nach dem Abitur nicht direkt ein Studium oder eine Ausbildung beginnen möchten, stehen Auslandsaufenthalte hoch im Kurs. Laut einer Studie des Instituts Arbeit und Qualifikation der Uni Duisburg-Essen interessieren sich knapp ein Fünftel der Schulabgänger dafür. Die Carl-Duisberg-Centren organisieren verschiedene Programme, in denen junge Leute ihre Sprachkenntnisse verbessern, internationale Freundschaften schließen und ihren Horizont erweitern können. So können sie mit dem Programm Work&Travel bis zu ein Jahr im Ausland verbringen und dort Geld verdienen.

Auch Auslandspraktika , Sprachkurse oder ein Kurzstudium im Ausland werden vermittelt. Bei der Freiwilligenarbeit können sich junge Erwachsene in sozialen Projekten engagieren. Infos zu allen Programmen der Carl-Duisberg-Centren gibt es im Internet.

carl-duisberg-

auslandspraktikum.de