| 19:52 Uhr

Deutschland und Frankreich erhöhen Budget der DFH

Saarbrücken. Deutschland und Frankreich haben beschlossen, das Budget der Deutsch-Französischen Hochschule (DFH) für das Jahr 2016 jeweils um eine Million Euro aufzustocken. Mit der Erhöhung der Fördermittel solle die deutsch-französische Zusammenarbeit im Hochschulbereich weiter gestärkt werden. Die DFH investiert den Großteil ihres Budgets in die Finanzierung von deutsch-französischen Studiengängen. Sie ist ein Netzwerk von 191 Hochschulen in Deutschland und Frankreich, die insgesamt 177 binationale oder trinationale Studiengänge anbieten. 6500 Studenten sind derzeit in diesen Studiengängen eingeschrieben. Für das Jahr 2016 steht der DFH ein Gesamtbudget von 13,6 Millionen Euro zur Verfügung. als

Deutschland und Frankreich haben beschlossen, das Budget der Deutsch-Französischen Hochschule (DFH) für das Jahr 2016 jeweils um eine Million Euro aufzustocken. Mit der Erhöhung der Fördermittel solle die deutsch-französische Zusammenarbeit im Hochschulbereich weiter gestärkt werden. Die DFH investiert den Großteil ihres Budgets in die Finanzierung von deutsch-französischen Studiengängen. Sie ist ein Netzwerk von 191 Hochschulen in Deutschland und Frankreich, die insgesamt 177 binationale oder trinationale Studiengänge anbieten. 6500 Studenten sind derzeit in diesen Studiengängen eingeschrieben. Für das Jahr 2016 steht der DFH ein Gesamtbudget von 13,6 Millionen Euro zur Verfügung.