| 20:01 Uhr

Konflikte am Arbeitsplatz
Eine Welt voller Tücken: der Arbeitsplatz

Oft entstehen am Arbeitsplatz Konfliktsituationen. Die Experten in Ihrer Nähe raten dazu, eine Arbeitsrechtsschutzverischerung abzuschließen.
Oft entstehen am Arbeitsplatz Konfliktsituationen. Die Experten in Ihrer Nähe raten dazu, eine Arbeitsrechtsschutzverischerung abzuschließen. FOTO: 889520/pixabay
Gerade in der Arbeitswelt wartet eine Vielzahl von Konflikten. Die Fachanwälte aus Ihrer Region raten deswegen dazu, eine Arbeitsrechtsschutzversicherung abzuschließen. bo

Ein schlichtendes Gespräch kann bereits viel bewirken. Doch auch am Arbeitsplatz gilt: Irgendwann ist man an einem Punkt angelangt, an dem der Konflikt eskaliert.
Kommt Ihr Arbeitgeber trotz mehrfacher Anmahnung nicht seiner Zahlungspflicht nach? Wurden Sie unberechtigt gekündigt?
Droht Ihnen als Angestellter einer Verwaltung ein Disziplinarverfahren? Die spezialisierten Anwälte in Ihrer Nähe geben Ihnen im Streitfall gerne Auskunft.


Zwar ist es in Deutschland so geregelt, dass Sie Aufwendungen für Streitigkeiten in der Arbeitswelt bis zur ersten Instanz selbst tragen müssen, doch der Abschluss einer
Arbeitsrechtsschutzversicherung ist in jedem Fall lohnend. Denn in späteren Instanzen werden bei der umgangssprachlich Berufsrechtsschutz genannten Versicherung
anfallende Honorare für Anwälte oder die Gerichtskosten übernommen – unabhängig vom Ausgang des Prozesses.

Die Fachanwälte in Ihrer Nähe weisen darauf hin, dass der Berufsrechtsschutz in der Regel in einem Paket mit dem Privatrechtsschutz abgeschlossen wird.
Zudem gibt es für Arbeitnehmer und Selbstständige oder Freiberufler unterschiedliche Tarife.
Beinhaltet ist der Schutz, falls Sie beispielsweise Formulierungen im Arbeitszeugnis anfechten möchten oder falls die Berufsgenossenschaft einen Unfall auf dem Weg zur Arbeit nicht anerkennen möchte.
⇥PR/bo