| 20:41 Uhr

Drei Tage lang dreht sich alles um die tolle Knolle
Drei Tage lang dreht sich alles um die tolle Knolle

Probieren ausdrücklich erwünscht! Alle zum Verkauf angebotenen Sorten können vor dem Kauf verkostet werden.
Probieren ausdrücklich erwünscht! Alle zum Verkauf angebotenen Sorten können vor dem Kauf verkostet werden. FOTO: Oliver Morguet
V 11. bis 13. Oktober findet bereits zum 35. Mal der Wiesbacher Kartoffelmarkt statt. om

Der 1984 vom damaligen Marktleiter Josef Dörr ins Leben gerufene Kartoffelmarkt  hat sich mittlerweile zu einem regelrechten Volksfest entwickelt.
In diesem Jahr dreht sich vom 11. bis 13. Oktober in Wiesbach wieder alles um die Kartoffel.


Auf dem Gelände der Raiffeisenbank Wiesbach und des angegliederten Raiffeisenmarktes werden wie in den Vorjahren mehrere Sorten Einkellerungskartoffel zum Verkauf angeboten.
Die Besonderheit ist, dass alle angebotenen Sorten am Kartoffelprobierstand zum Verzehr angeboten werden. So hat jeder die Möglichkeit, sich vor dem Kauf der Kartoffel vom Geschmack zu überzeugen.

Es werden insgesamt acht verschiedene Sorten angeboten, darunter erstmals auch eine „Bio“-Kartoffel.
Diese ist jedoch wegen ihrer begrenzten Lagerfähigkeit nur in Kleinpackungen erhältlich. Alle anderen Sorten werden in Säcken zu 25 Kilogramm angeboten. Die gekauften Kartoffeln werden in gewohnter Weise von fleißigen Helfern des Raiffeisen-Marktes im „Kartoffel-Drive-In“ verladen.



Angeboten werden die festkochenden Sorten Belana, Cilena und Allians, die vorwiegend festkochenden Sorten Gala und Laura, die mehlig-kochende Sorte Melody und die Bio-Kartoffel Princess (festkochend).
In diesem Jahr ist bedingt durch die lange Dürre der
Ernteertrag wesentlich geringer als in den vergangenen Jahren.

Für das leibliche Wohl ist an allen drei Tagen wieder bestens gesorgt.
Mit Erbsesopp, Kartoffelsopp, Grumbeerkichelcha, Dibbelabbes und vielem mehr dürfte für jeden Geschmack etwas dabei sein. Das kulinarische Angebot komplettieren das Restaurant Sefa und die Metzgerei Bastuck.

Das Angebot des Kartoffelmarktes ergänzen weitere Aussteller: Das Bienenland von Imker Erik Pfänder mit Honig und mehr, das Fachgeschäft  Teematik mit feinen Schokoladen, die Bäckerei Steimer mit ofenfrischen Backwaren und die Hirztaler Käserei mit ihren Produkten bieten ihre Erzeugnisse zum Verkauf.

Auch der Raiffeisen-Markt Wiesbach zeigt, was er sonst noch alles im Sortiment hat. Neben vielen Aktionen gibt es in diesem Jahr eine große Ausstellung mit Hochdruckreinigern sowie Nass- und Trockensaugern der Firma Kärcher. Am Samstag spielt ab elf Uhr die Kapelle „Saaravanka“ mit böhmisch-mährischer Blasmusik zur Unterhaltung der Besucher auf.

Der Kartoffelmarkt Wiesbach hat am Donnerstag und Freitag, 11. und 12. Oktober,
jeweils von 8 bis 18 Uhr und am Samstag, 13. Oktober, von 8 bis 15 Uhr, jeweils durchgehend geöffnet.
Das Team des Raiffeisen-
Marktes Wiesbach freut sich auf Ihren Besuch.
⇥PR/om

Für das leibliche Wohl ist mit leckeren Kartoffelgerichten wie „Dibbelabbes“ aus der Schaupfanne bestens gesorgt.
Für das leibliche Wohl ist mit leckeren Kartoffelgerichten wie „Dibbelabbes“ aus der Schaupfanne bestens gesorgt. FOTO: Oliver Morguet
Die freundlichen Helfer des Raiffeisenmarktes verladen die Säcke für die Kunden.
Die freundlichen Helfer des Raiffeisenmarktes verladen die Säcke für die Kunden. FOTO: Oliver Morguet