| 20:44 Uhr

Das Casino des Lebens im Spiegel der Musik
Das Casino des Lebens im Spiegel der Musik

Die Schoenen in ihrer aktuelle Besetzung: Vincenzo Carduccio, Alex Huber, Anne Schoenen, Jörg Jenner und Endi Caspar.
Die Schoenen in ihrer aktuelle Besetzung: Vincenzo Carduccio, Alex Huber, Anne Schoenen, Jörg Jenner und Endi Caspar. FOTO: Marisa Winter
„Die Schoenen gastieren mit ihrem neusten Programm „Rien ne va plus“ am Samstag, 10. November, 20 Uhr im Kulturhaus Hüttersdorf. red/Gemeinde Schmelz

Im neuen Programm der Saarbrücker Chansonband Die Schoenen geht es um Spiele
und Spielchen, um Gewinner
und Verlierer, den fetten Jackpot und den großen Reinfall.
Lieder über Hoffnungen und Sehnsüchte und über die Angst vor Verlust und Niederlage. Chansons über Menschen, die etwas wagen, die alles auf eine Karte setzen und über solche, die das Risiko scheuen und lieber auf Nummer sicher gehen. „Rien ne va plus“, das Casino des Lebens im Spiegel der Musik. Die deutsch-französischen Künstler haben dafür ausgiebig die Archive der Chanson- und Popmusik durchstöbert. Die Schoenen-Musiker, der Spielsucht scheinbar restlos verfallen, lassen bei den filigranen Arrangements ihrer
Kreativität freien Lauf. Front-Sängerin Anne Schoenen mimt mit Charme und Charisma den Croupier am musikalischen Spieltisch. Wetten, dass kein Konzertbesucher seinen Einsatz bereut!?


Die Schoenen präsentieren französische und deutsche Chansons in allen Facetten auf hohem musikalischem Niveau. Sie verbreiten frankophiles Flair, machen mit Leidenschaft Musik und flirten humorvoll mit dem Publikum. Mit viel Freude spielen sie neue Arrangements berühmter Kollegen mit viel Jazz-Appeal und sorgen für stilechte Unterhaltung à la française.

Die Schoenen haben im Laufe der letzten neunzehn Jahre Chanson-Programme mit ganz unterschiedlichen Schwerpunkten auf die Bühne gebracht. Mal gab‘s mehr deutsche, mal mehr französische Chansons, mal mehr Pop, Jazz und eigene Titel, mal mehr Chanson Classique.
Das große Repertoire und die stilistische Vielfalt der Band suchen ihresgleichen.
Mit musikalischer Raffinesse und großer Spielfreude drücken die deutsch-französischen Musiker jedem Chanson den Schoenen-Stempel auf und begeistern mittlerweile ein bundesweites Publikum.
Der Kartenvorverkauf hat begonnen.
⇥red/Gemeinde Schmelz