| 20:31 Uhr

Mainz
Unfallversicherung bei Sportfesten im Betrieb oft tückisch

Mainz. Wer an einem betrieblichen Sportfest teilnimmt, steht in der Regel unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung. Das gilt allerdings nur unter bestimmten Voraussetzungen, wie die Berufsgenossenschaft Holz und Metall erläutert.

Das Unternehmen müsse das entsprechende Turnier etwa selbst veranstalten oder zumindest gebilligt oder gefördert haben.


Richtet sich eine Veranstaltung zum Beispiel nur an die Fußballfans in der Belegschaft, greift die Versicherung laut Berufsgenossenschaft unter Umständen nicht. Denn ein echtes Firmenfest müsse der gesamten Belegschaft offen stehen.

(dpa)