| 19:10 Uhr

So hinterlassen Praktikanten einen guten Eindruck

Hamburg. (dpa) Ein Praktikum öffnet im besten Fall die Tür zu einem neuen Arbeitsplatz. Doch wie kommt man in seiner neuen Umgebung gut an? Punkten können Praktikanten oft mit ganz einfachen Dingen, berichtet die Zeitschrift "Zeit Campus". Wichtig sei es, Aufgaben zuverlässig und pünktlich zu erledigen, denn sonst könnten die Kollegen schnell genervt reagieren.

Aufgeschlossen zu sein, sollte selbstverständlich sein. Gut komme häufig auch an, wenn man von sich aus über den aktuellen Arbeitsstand bei seinen Aufgaben informiert. Wichtig ist es auch, Initiative zu zeigen: Warum nicht als Praktikant einen Schnuppertag im Unternehmen für Andere organisieren? Ins Aus schießen sich Praktikanten dagegen, wenn sie dauernd etwas besser wissen wollen. Haben sie das Gefühl, dass manche Arbeitsweisen oder Umgangsformen in der Abteilung überholt oder unangemessen sind, sollten sie das für sich behalten, warnt das Magazin.