Tipps vom Karrierecoach: Schneller Wechsel muss kein Makel im Lebenslauf sein

Tipps vom Karrierecoach : Schneller Wechsel muss kein Makel im Lebenslauf sein

() Vom Jobwechsel hat man sich viel versprochen, doch die neue Stelle erfüllt die Erwartungen nicht. Ist es ratsam, dann gleich wieder zu kündigen? „Das hängt von der Vorgeschichte ab und davon, wie groß der Leidensdruck ist“, erklärt Karriereberater Thorsten Knobbe.

Grundsätzlich spreche nichts dagegen, sich sofort wieder zu bewerben – vorausgesetzt, man sei sich seiner Entscheidung sehr sicher. Arbeitnehmer sollten sich zunächst genau überlegen, was ihnen aktuell nicht gefällt. Wenn sie auch nach reiflicher Überlegung bei der Entscheidung blieben, könnten Berufstätige eine sehr kurze Station im Lebenslauf Knobbe zufolge auslassen. Sei es dagegen die vierte Station eines Arbeitnehmers in vier Jahren, sehe das auf dem Papier nicht so günstig aus.

(dpa)
Mehr von Saarbrücker Zeitung