Beim Jobsharing müssen sich die beiden Tandempartner einig sein

Kooperation statt Konkurrenz : Ein Job-Tandem muss gut organisiert sein

Wenn sich zwei Teilzeitbeschäftigte eine Vollzeitstelle teilen, spricht man von Jobsharing. Dieses Modell klappt nur unter bestimmten Voraussetzungen, wie das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in seinem Online-Magazin „IAB Forum“ erklärt.

Wichtig sei vor allem, dass die Partner zusammenarbeiteten und nicht in Konkurrenz stünden. Zudem sei Erfolg nur garantiert, wenn sich beide vertrauen. Außerdem müsse die Unternehmensführung Aufgaben und Zuständigkeiten der Tandempartner klar definieren.

(dpa)
Mehr von Saarbrücker Zeitung