Ausbildung: Alter entscheidet über Arbeitsdauer

Ausbildung : Alter entscheidet über Arbeitsdauer

Wie viele Stunden Auszubildende maximal arbeiten dürfen, unterscheidet sich je nach Alter, erklärt Alexander Bredereck, Fachanwalt für Arbeitsrecht in Berlin.

Für Volljährige gelte wie für alle anderen Arbeitnehmer das Arbeitszeitgesetz (ArbZG). Sie dürften also acht Stunden täglich und an sechs Tagen in der Woche arbeiten. Das entspreche 48 Stunden pro Woche. Bei Minderjährigen greife das Jugendarbeitsschutzgesetz (JArbSchG), wie Bredereck erläutert. Demnach dürfe der Arbeitgeber Jugendliche nicht mehr als acht Stunden täglich und nicht mehr als 40 Stunden wöchentlich beschäftigen.

(dpa)
Mehr von Saarbrücker Zeitung