| 14:54 Uhr

Museen im Saarland
15 der wichtigsten Häuser im Überblick

Die Eröffnung des 4. Pavillons der Modernen Galerie des Saarlandmuseums, eine Arbeit der Künstlerin Pae White.
Die Eröffnung des 4. Pavillons der Modernen Galerie des Saarlandmuseums, eine Arbeit der Künstlerin Pae White. FOTO: Robby Lorenz
Saarbrücken. Rund 100 Museen gibt es im Saarland. Viele davon haben auch weit über die Landesgrenzen hinaus einen hohen Rang. Ein Überblick über einige davon. Von Patricia Heine

Hinter Glasscheiben der Schaukästen verbergen sich Schätze vergangener Tage. Geschützt vor Staub, Luft und den Fingern der Besucher. Sie nehmen uns mit auf eine Zeitreise, lassen uns eintauchen in fremde Welten und helfen uns, sie besser zu verstehen. Oder sie vermitteln uns Heimat. Sie alle haben eins gemeinsam: Sie bieten eine Auszeit vom Alltag. Die täglichen Sorgen und Gedanken - vergessen. Stattdessen Fragen wie: Was hat sich der Künstler bei seinen Werken gedacht? Wie lebten die Römer früher? Wie lief Schule damals ab?


Rund 100 Museen im Saarland laden Besucher zu verschiedenen Themen ein. Welche es gibt, haben wir in einer Liste gesammelt:



Das Saarlandmuseum, Moderne Galerie in Saarbrücken zählt zu den führenden Museen in Südwestdeutschland. Ihre Bestände reichen vom Impressionismus bis zur Gegenwart. Im November 2017 hat der Erweiterungsbau der Modernen Galerie wiedereröffnet.
Adresse: Bismarckstraße 11-15, 66111 Saarbrücken.
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag: 10 bis 18 Uhr,
Mittwoch: 10 bis 20 Uhr.
Eintritt: Erwachsene 7 Euro, ermäßigt 5 Euro, Jugendliche bis 18 Jahre frei, Dienstagnachmittag ab 15 Uhr Eintritt frei.

Das Saarlandmuseum, Museum für Früh- und Vorgeschichte zeigt die Höhepunkte der Staatlichen Altertümersammlung des Saarlandes. Das Spektrum reicht vom steinzeitlichen Faustkeil über Zeugnisse der Kelten und Römer bis hin zu mittelalterlichen Scheibenfibeln aus Gold und Edelsteinen.
Adresse: Schlossplatz 16, 66119 Saarbrücken
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr, Mittwoch von 10 bis 20 Uhr.
Eintritt: Erwachsene 5 Euro, ermäßigt 3 Euro, Jugendliche bis 18 Jahre frei, Dienstagnachmittag ab 15 Uhr Eintritt frei.

Die Ludwig Galerie in Saarlouis bringt Werke alter und moderner Kunst miteinander in Berührung.
Adresse
: Alte-Brauerei-Straße, Kaserne VI, 66740 Saarlouis. Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 10 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr, Samstag, Sonntag, Feiertage 14 bis 17 Uhr, geschlossen an: Neujahr, Fetter Donnerstag (nachmittags), Rosenmontag, Fastnachtsdienstag, Karfreitag, Osterdienstag, 1. Mai, Pfingstdienstag, Allerheiligen, 21. November (nachmittags), Heiligabend, 1. Weihnachtsfeiertag und Silvester.
Der Eintritt ist frei.

Das Stadtmuseum Mia-Münster-Haus St. Wendel präsentiert in seiner Dauerausstellung Werke und Objekte der regionalen Kunst und Kulturgeschichte.
Adresse: Wilhelmstraße 11 / In der Mott, 66606 St. Wendel.
Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 10 bis 16.30 Uhr, Donnerstag 10 bis 18 Uhr, Samstag 14 bis 16.30 Uhr, Sonntag und feirtage 14 bis 18 Uhr, montags immer geschlossen.
Der Eintritt ist frei.

Das Historisches Museum Saar in Saarbrücken zeigt die Geschichte des Saarlandes in einer Zeitreise vom Mittelalter über die früher Neuzeit bis ins 20. Jahrhundert. Die unterirdische Burganlage mit den Kasematten ist ebenfalls zu besichtigen. Adresse: Schlossplatz 15, 66119 Saarbrücken.
Öffnungszeiten: Dienstag, Donnerstag, Freitag, Samstag, Sonntag und Feiertage von 10 bis 18 Uhr, Mittwoch 10 bis 20 Uhr, montags immer geschlossen.
Eintritt: Erwachsene 6 Euro, ermäßigt (Auszubildende, Studenten, Rentner, Ehrenamtkarteninhaber) 3 Euro, Expressticket (Museumsbesuch mit zeitlicher Begrenzung von 30 Minuten) Erwachsene: 2 Euro, Jugendliche bis 18 Jahre, Schüler, Empfänger von Arbeitslosengeld 1 und 2, Sozialhilfeempfänger, Asylbewerber mit gültigem Nachweis haben freien Eintritt, An jedem ersten Mittwoch im Monat gilt freier Eintritt für alle Besucher mit Ausnahme der Teilnehmer an Führungen.

Das Museum Schloss Fellenberg in Merzig erzählt die Geschichte der Stadt Merzig, des Landkreises und der einheimischen Firmen.
Adresse: Torstraße 45, 66663 Merzig.
Öffnungszeiten: Freitag bis Sonntag von 14 bis 17 Uhr.
Eintritt: Erwachsene 4 Euro, Jugendliche bis 18 Jahre frei, Gruppen Erwachsene (ab 4 Personen) pro Person 3 Euro.

Das Römermuseum in Homburg-Schwarzenacker zeigt die Welt der Römer mit echten Ausgrabungen und Rekonstruktionen.
Adresse: Homburger Straße 38, 66424 Homburg.
Öffnungszeiten: Hauptsaison: April bis Oktober: täglich von 9 bis 17 Uhr, Samstag und Sonntag von 12.30 bis 13 Uhr geschlossen. Nebensaison: November / Februar / März: täglich von 10 bis 16 Uhr (Rosenmontag geschlossen), Samstag und Sonntag von 12.30 bis 13 Uhr geschlossen, Dezember und Januar geschlossen.
Eintritt: Erwachsene 5 Euro, Schüler, Studenten, Rentner, Auszubildende und Schwerbehinderte mit Ausweis B: 3 Euro, Familienticket 11 Euro.

Das Deutsche Zeitungsmuseum in Wadgassen präsentiert die geschichtliche Entwicklung der Zeitung, ihrer Herstellung und ihrer Verbreitung.
Adresse: Am Abteihof 1, 66787 Wadgassen.
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 10 bis 16 Uhr.
Eintritt: Erwachsene 5 Euro, ermäßigt 3 Euro, Jugendliche bis 18 Jahre Eintritt frei.

Das Museum für dörfliche Alltagskultur und Museum des Saarländischen Aberglaubens der Familie Altenkirch in Rubenheim enthält viele Exponate aus Bauern- und Arbeiterfamilien des 19. und 20. Jahrhunderts, die das Alltagsleben der unteren Sozialschichten dokumentiert. 2013 eröffnete zusätzlich das Museum des Saarländischen Aberglaubens.
Adresse: Erfweilerstraße 3, 66453 Rubenheim.
Öffnungszeiten: Jeder 3. Sonntag im Monat von 14 bis 18 Uhr, für Gruppen werden auch Sondertermine vereinbart.
Eintritt: Erwachsene 2,50 Euro, Kinder bis 14 Jahre frei.

Das Saarländisches Uhrenmuseum in Köllerbach stellt von Elementaruhren über Turm- und Prunkuhren bis hin zu Taschen- und Armbanduhren der Gegenwart die Entwicklung der Zeitmessung aus.
Adresse: Engelfanger Straße 3, 66346 Püttlingen / Köllerbach.
Öffnungszeiten: Sonntag und Mittwoch von 15 bis 18 Uhr, auch außerhalb der Öffnungszeiten unter Voranmeldung.
Eintritt: Erwachsene 3 Euro, ermäßigt 1,50 Euro

Das Jean-Lurçat-Museum in Eppelborn präsentiert einen Querschnitt durch das künstlerische Schaffen Jean Lurçats - mit Keramiken, Wandteppiche, Aquarellen, Ölbildern und Lithographien aus den verschiedensten Schaffensperioden des Künstlers.
Adresse: Auf der Hohl, 66571 Eppelborn.
Öffnungszeiten: Mittwoch und Sonntag von 14.30 Uhr bis 18.00 Uhr.
Eintritt: Erwachsene 2,50 Euro,
Gruppen ab zehn Personen 2 Euro pro Person, Kinder frei.

Der Archäologiepark Römische Villa Borg in Perl-Borg veranschaulicht auf einem großen Komplex aus Ausgrabung und Rekonstruktion das römische Landleben.
Adresse: Im Meeswald 1, 66706 Perl-Borg.
Öffnungszeiten: im Februar, März und November Dienstag bis Sonntag und Feiertag von 11 bis 16 Uhr, von April bis Oktober von 10 bis 18 Uhr, Dezember und Januar geschlossen, montags geschlossen.
Eintritt: Erwachsene 5 Euro, Familien 10 Euro, Kinder bis 14 Jahre 2 Euro, Kinder bis 6 Jahre frei, Gruppen ab 20 Personen 4 Euro pro Person.

Keravision und Keramikmuseum in Mettlach gehört zum Erlebniszentrum Alte Abtei von Villeroy & Boch. In der Keravision mit Keramikmuseum verschmelzen mehr als zweieinhalb Jahrhunderte Firmengeschichte mit markanten Epochen der Weltgeschichte.
Adresse: Saaruferstraße, 66693 Mettlach.
Öffnungszeiten: April bis Oktober Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr, Samstag von 9.30 bis 18 Uhr, Sonntag und Feiertage von 10 bis 17 Uhr.
Eintritt: Erwachsene 4,50 Euro, Jugendliche bis 18 Jahre 2,50 Euro, Studenten und Gäste mit Behinderung 3 Euro, Gruppenpreis ab 10 Personen 3,50 Euro pro Person, Familienkarte 9 Euro.

Das Eisenbahnmuseum in Losheim am See ist Teil des Erlebnisbahnhofs Losheim am See zu dem außerdem noch das Kulturzentrum Eisenbahnhalle und die Museumseisenbahn Losheim gehören. Auf dem Gelände sind unter anderem vier Dampfloks, mehrere Dieselloks und zahlreiche Personen- und Gepäckwagen zu besichtigen.
Adresse: Streifstraße 3, 66679 Losheim am See.
Öffnungszeiten: An allen Betriebstagen der Museumsbahn.
Eintritt: Erwachsene 2 Euro, Kinder 1 Euro, Familien 5 Euro

Das Saarländische Schulmuseum Ottweiler bietet auf mehreren Etagen Exponate aus 1000 Jahren Schulgeschichte.Das Gebäude des Schulmuseums ist um 1800 als Wohnhaus errichtet worden.
Adresse: Goethestraße 13, 66564 Ottweiler
Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag von 10 bis 17 Uhr, Sonntag von 11 bis 17 Uhr