| 19:13 Uhr

Super-Macho

Meinung:

Meinung:


Super-Macho

Von Pia Rolfs

Viele menschliche Machos werden hinter der Sonnenbrille vor Neid erblassen. Denn im Tierreich gibt es einen Bruder im Geiste, der vier Mal so viel Arme hat wie sie: den Tintenfisch. Und damit kann der Meeresbewohner nicht nur ungehindert balzen, wie eine australische Forscherin jetzt zeigte. Auf Kurs zum Weibchen weist er seine Rivalen auch mit viel Aggression und Raffinesse in die Grenzen. Zum Repertoire gehören: anstarren, Mantel aufbauschen, Arme wie Zangen vorfahren, Farben spielen lassen.

Eine echte Herausforderung für Menschen-Machos. Anstarren, aufmanteln und Arme vorfahren kriegen die meisten ja noch hin. Aber ihr cooles Gehabe ist oft nur Show, und Farbenspiel überfordert die meisten intellektuell. Das mag daran liegen, dass der Homo Macho neben Kopf und Armen noch viel zu viele andere Körperteile hat. Auch deshalb gibt es Menschen, die sich vom Tintenfisch durchaus eine Scheibe abschneiden. Allerdings nur für Oktopus-Salat.