Südumfahrung bringt mehr

Südumfahrung bringt mehr

Zum Artikel „Es gibt in Saarbrücken keinen echten Stau“ – Saarbrücker Zeitung vom Freitag, 25. Januar

Dem Geschäftsführer der Saarbahn kann man nur voll zustimmen. Es gibt in Saarbrücken, außer an den Stoßzeiten, wirklich keinen Stau. Es sei denn, er wird durch gezielte Maßnahmen gewollt herbeigeführt. Was soll also die wieder aufgeflammte Diskussion über die Übertunnelung der Stadtautobahn? Wem bringt das etwas? Eine sinnvolle Südumfahrung für den Durchgangsverkehr bringt viel mehr. Im Übrigen: Ich habe in den letzten Tagen einen Radfahrer auf der teuer umgebauten Wilhelm Heinrich Brücke gesichtet.

Das vorhandene Geld in sinnvolle Förderung des ÖPNV zu stecken brächte auch eine höhere Nutzung durch die Bürger und einen Anreiz für den Umstieg vom PKW.

Wenn ich aber zum Beispiel für eine Fahrt mit der Saarbahn von Bübingen nach Hanweiler bei drei Stationen 4,90 Euro zahlen muss, warum soll ich dann vom Auto auf die Saarbahn umsteigen?