Berlin: Strafe für Lohfink wegen Vergewaltigungs-Vorwürfen

Berlin : Strafe für Lohfink wegen Vergewaltigungs-Vorwürfen

(dpa) Gut fünf Jahre nach einer angeblichen Vergewaltigung ist der Prozess gegen das Model Gina-Lisa Lohfink (31) wegen falscher Verdächtigung endgültig abgeschlossen.

Das Amtsgericht Berlin-Tiergarten verurteilte Lohfink schriftlich ohne mündliche Verhandlung zu einer Geldstrafe von 20 000 Euro, teilte die Gerichtssprecherin Lisa Jani gestern mit. Ihre bisherigen Vergewaltigungsvorwürfe darf Lohfink nicht mehr äußern. Sie hatte behauptet, 2012 von zwei Männern vergewaltigt worden zu sein. Im Mittelpunkt des Prozesses standen im Netz verbreitete Aufnahmen des Geschlechtsakts.