Stahlproduktion so gering wie zuletzt 1963

Stahlproduktion so gering wie zuletzt 1963

Düsseldorf. Die Wirtschaftskrise drückt die deutsche Stahlproduktion 2009 voraussichtlich auf das niedrigste Niveau seit 1963. Die Rohstahlproduktion werde Schätzungen zufolge um 30 Prozent gegenüber 2008 auf rund 32 Millionen Tonnen zurückgehen, teilte die Wirtschaftsvereinigung Stahl (WVS) gestern in Düsseldorf mit

Düsseldorf. Die Wirtschaftskrise drückt die deutsche Stahlproduktion 2009 voraussichtlich auf das niedrigste Niveau seit 1963. Die Rohstahlproduktion werde Schätzungen zufolge um 30 Prozent gegenüber 2008 auf rund 32 Millionen Tonnen zurückgehen, teilte die Wirtschaftsvereinigung Stahl (WVS) gestern in Düsseldorf mit. Der Tiefpunkt sei aber durchschritten, sagte Verbandspräsident Hans Jürgen Kerkhoff. Für 2010 Jahr erwartet die WJS ein schwieriges Jahr und eine Produktionsmenge von unter 40 Millionen Tonnen. afp/dpa

Mehr von Saarbrücker Zeitung