Stadtwerke Saarlouis und DFKI auf Cebit ausgezeichnet

Stadtwerke Saarlouis und DFKI auf Cebit ausgezeichnet

Hannover/Saarlouis. Die Stadtwerke Saarlouis und das Saarbrücker Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) haben beim Bundeswettbewerb "Sichere Internet-Dienste" einen Sieg davongetragen

Hannover/Saarlouis. Die Stadtwerke Saarlouis und das Saarbrücker Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) haben beim Bundeswettbewerb "Sichere Internet-Dienste" einen Sieg davongetragen.Im Rahmen des Wettbewerbs "Trusted Cloud" vom Bundeswirtschaftsministerium ist das Programm Smart Grid ausgezeichnet worden, das ein Konsortium entwickelt hat, in dem neben dem DFKI auch noch die Firmen Seeburger und AGT Germany eingebunden waren.

Das Bundeswirtschaftsministerium hat den Wettbewerb "Trusted Cloud" initiiert, um eine rasche Verbreitung von Cloud Computing zu ermöglichen. Bei dieser Technik werden Speicher aber auch Rechenleistung und Programme ins Internet verlegt.

Das Programm Smart Grid setzt sich mit den Stromnetzen der Zukunft auseinander. Dabei könnte beispielsweise die heimische Waschmaschine vom Stromversorger die Nachricht erhalten, wann sie den Waschvorgang starten soll, weil der Strom gerade besonders günstig ist. In einem ersten Feldversuch wollen die Stadtwerke Saarlouis das Programm jetzt in Zusammenarbeit mit 500 Pilot-Haushalten testen. "Ich gratuliere den DFKI, den Stadtwerken und ihre Partnern", sagte Wissenschaftsminister Christoph Hartmann (FDP). "Sie tragen dazu bei, das Saarland als IT-Land zu profilieren." low