St. Wendeler Geschäfte öffnen am „LebensArt“-Sonntag

St. Wendeler Geschäfte öffnen am „LebensArt“-Sonntag

Seit seiner Premiere vor elf Jahren ist der „LebensArt“ genannte Markt für Kunst und Handwerk in St. Wendel eine Erfolgsgeschichte. Zirka 100 Künstler machen bei der Jubiläumsauflage an diesem Wochenende mit. Dazu lädt die St. Wendeler Geschäftswelt zum verkaufsoffenen Sonntag ein.

Einkaufsspaß mit Mehrwert – darauf können sich die Besucher der Kreisstadt St. Wendel an diesem Sonntag, 25. August, freuen. Dann lädt die
St. Wendeler Geschäftswelt von 13 bis 18 Uhr zum verkaufsoffenen Sonntag ein – eine gute Gelegenheit, die freundliche Wohlfühl-Atmosphäre der Fachgeschäfte und ihre breite Angebotsvielfalt kennenzulernen.

Die St. Wendeler Geschäfte bieten an diesem Tag reduzierte Sommerware zu attraktiven Preisen an und machen zudem schon Lust auf den Herbst. Das gilt nicht nur für die Modespezialisten und ihre aktuellen Trends, sondern auch für viele andere Branchen. Für den Einkaufsbummel stärken können sich Kunden in den zahlreichen Gastronomie-Betrieben der Kreisstadt. Beste Voraussetzungen also für einen erlebnisreichen Einkaufsbummel durch St. Wendel.

Ihre Shopping-Tour können die Gäste der Kreisstadt auch wunderbar mit einem Besuch des elften Kunst- und Handwerkermarkts „LebensArt“ an diesem Wochenende verbinden. Das Parken wird den Besuchern dabei leicht gemacht: Während des Marktes ist die City-Tiefgarage samstags von 6.30 bis 21 Uhr und sonntags von 11 bis 21 Uhr geöffnet. Ausreichend Besucherparkplätze stehen außerdem in der Missionshausstraße zur Verfügung. Ein eigenständiges Parkleitsystem führt zu diesen Stellflächen hin.

Die St. Wendeler „LebensArt“ versteht sich nicht nur als klassischer Markt, sondern vielmehr als große Open-Air-Galerie der Künste. In diesem Jahr lockt die nunmehr elfte Auflage der „LebensArt“ wieder zum großen Kunsterlebnis unter freiem Himmel in die historische
St. Wendeler Altstadt.

Von 11 bis 19 Uhr zeigen die Kunstschaffenden ihr Portfolio, von Malerei und Bildhauerei über Keramik, Fotografie, Objekt-, Glas-, Textil- und Recyclingkunst bis hin zu edlen Schmuckkreationen und Performance. Liebhaber zeitgenössischen Kunsthandwerks erwartet allerlei Originelles, Imposantes, Charmantes und Stilvolles. Angeboten werden dabei ausschließlich Exponate, die nach eigenem Entwurf und in eigener handwerklich-künstlerischer Fertigung hergestellt wurden.

Aus ganz Europa finden sich Kunstschaffende ein, die nicht nur ihre Werke ausstellen, sondern auch vor Ort arbeiten. Mit ihnen zu plaudern und ihnen bei der Arbeit über die Schulter zu schauen, macht den besonderen Reiz der „LebensArt“ aus. Oftmals kann man Interessantes über den aufwendigen Herstellungsprozess erfahren oder vor Ort live miterleben, wie neue Kreationen entstehen.

Ausgefallene Objekte, handgefertigte Unikate und Kleinserien zeigen die Einzigartigkeit und Vielseitigkeit der Darstellungsmöglichkeiten. Ein Feuerwerk an Formen, Farben, Ideen und Materialien erwartet die Besucher. Beim Kreativmarkt bleiben keine noch so außergewöhnlichen Wünsche unerfüllt.

Die reizvolle Fußgängerzone mit den hübschen Straßencafés, gepflegten Restaurants und den einladenden Geschäften gibt dieser ansprechenden Kulturveranstaltung einen großzügigen Rahmen. Musikalischer Star des Marktes ist das „Trio Grande“: Mit Bass, Akkordeon und Saxophon spielt das Trio in glanzvollen Kostümen und auf Stelzen fetzige italienische Lieder und Zigeunermusik. Die Zuschauer erwartet eine mitreißende Mischung aus Musik und Komik.

„Wir haben natürlich gehofft, dass sich dieser Themenmarkt ebenso wie die anderen zu einem Publikumsmagneten entwickeln wird und tatsächlich hat sich die Zahl der Künstler, Kunsthandwerker und Besucher mit jedem Jahr gesteigert. Heute sind wir an dem Punkt angekommen, an dem wir sagen können: Wir sind am Ziel“, freut sich Bürgermeister Peter Klär. „Gegenwärtig hat die LebensArt eine Größe erreicht, mit der sie optimal zu uns passt“, so der Rathauschef.

Künstler aus ganz Europa präsentieren bei „LebensArt“ ihre Werke. Foto: GMLR
xxxxx. Foto: XXXX. Foto: GMLR
Eine Riesen-Fantasie-Figur schmückte den Schloßplatz 2018 bei „LebensArt“.. Foto: GMLR
Alte Handwerkstechniken werden beim Markt „LebensArt“ präsentiert. Foto: GMLR

Stadt St. Wendel / sem