Sport : Eppelborn rollt das Feld von hinten auf

Mit nahezu perfekter Chancenverwertung gelang dem FVE mit dem 4:2 in Auersmacher der zweite Auswärtscoup binnen acht Tagen.

SV Saar 05 Jugend – SC Brebach 3:0 (1:0). Saar 05 gewann dank einer ebenso konzentrierten wie disziplinierten Vorstellung verdient. Die Gastgeber ließen sich auch nicht von der unberechtigten Ampelkarte gegen Maxi Kassel (53.) aus dem Konzept bringen. Christian Sossah sorgte nach einem langen Ball für die 1:0-Führung (15.), die bis zur 80. Minute Bestand hatte. In der Schlussphase trafen dann innerhalb von fünf Minutem Yves Oberhausen und Carsten Jüptner jeweils nach Kontern zum 3:0-Endstand. Tore: 1:0 Hokon Christian Sossah (15.), 2:0 Yves Oberhausen (80.), 3:0 Carsten Jüptner (85.).

SF Köllerbach – Borussia Neunkirchen 2:0 (2:0). Köllerbach zeigte im Verfolgerduell gegen die Borussen aus Neunkirchen eine seiner besten Leistungen seit langem und gewann am Ende hochverdient. Nachdem Valentin Solovej zuvor noch mit einem Kopfball an Torhüter Philippe Persch gescheitert war, machte er es in der 36. Minute besser und staubte zum 1:0 ab. Drei Minuten vor dem Seitenwechsel erhöhte Solovej nach einer Eckball-Hereingabe per Kopf auf 2:0. Auch im zweiten Abschnitt diktierten die Sportfreunde das Geschehen und hatten dabei noch zwei Aluminiumtreffer zu verzeichnen. Tore: 1:0 Valentin Solovej (36.), 2:0 Valentin Solovej (42.).

SV Auersmacher – FV Eppelborn 2:4 (0:2). Auersmacher hatte fast durchweg mehr Ballbesitz und war optisch überlegen. Doch Eppelborn erwies sich in puncto Chancenverwertung als überaus effizient. Maurice Schwenk und Maximilian Rupp sorgten für die 2:0-Gästeführung zur Pause. Trotz Unterzahl ab der 53. Minute, Albert Becker sah die Ampelkarte, ließ Eppelborn bis auf den Anschlusstreffer des SVA (71.) nichts zu und zog kurz danach seinerseits auf 4:1 davon. Tore: 0:1 Maurice Schwenk (14.), 0:2 Maximilian Rupp (43.), 1:2 Lucas Hector (71.), 1:3 Lars Weber (73.), 1:4 Yannick Schneider (78.), 2:4 Felix Laufer (90.).

FC Homburg II – FC Rastpfuhl 2:0 (1:0). Der Homburger 2:0-Erfolg war glücklich, denn Aufsteiger Rastpfuhl spielte bärenstark. Nach klasse Vorarbeit von Tim Klotsch traf Valdrin Dakaj nach zehn Minuten zur Pausenführung. Glück hatte der FCH in der 51. Minute, als Marcel Noll einen Freistoß an den Innenpfosten nagelte. Für die endgültige Entscheidung sorgte Klotsch auf Zuspiel von Sven Görgen. Tore: 1:0 Valdrin Dakaj (10.), 2:0 Tim Klotsch (87.).

SV Elversberg II - VfL Primstal 2:0 (0:0). Elversberg hatte von Beginn an sehr viel Ballbesitz und in der ersten Hälfte durch Steffen Bohl die Chance zum 1:0, doch VfL-Torhüter Frank Hennen reagierte klasse. Eine Minute nach dem Seitenwechsel traf Jackson Courtney per Kopf nach einer Eckballhereingabe. Den Treffer zum 2:0 in der Nachspielzeit erzielte der eingewechselte Julian Schauer. Tore: 1:0 Jackson Courtney-Perkins (46.), 2:0 Julian Schauer (90.).

Spvgg. Quierschied – FV Schwalbach 1:1 (0:1). Bei Schwalbach saß erstmals Dimitri Abazadze auf der Trainerbank und der sah die Schwalbacher Pausenführung, die Justin Mayan per Handelfmeter besorgte. Den Ausgleich in der schwachen Partie markierte in der 71. Minute Mirco Zavaglia auf Vorarbeit von Daniel Schönfeld. Tore: 0:1 Justin Mayan (30., FE), 1:1 Mirco Zavaglia (71.).

SV Mettlach – FSG Ottweiler-Steinbach 4:0 (1:0). Mettlach war von Beginn an spielbestimmend, erarbeitete sich dabei auch ein klares Chancenplus, führte aber zur Pause lediglich mit 1:0. Artur Kruser hatte in der 24. Minute nach einem Foul an Matthias Schäfer den fälligen Elfmeter sichert verwandelt. Schäfer sorgte kurz nach Wiederbeginn für die Vorentscheidung, ehe Alexander Riga (60.) und fünf Minuten später Alexander Eckert, nach einem Angriff über die rechte Seite, zum 4:0-Endstand nachlegten. Tore: 1:0 Artur Kruser (24., Foulelfmeter), 2:0 Matthias Schäfer (49.), 3:0 Alexander Riga (60.), 4:0 Alexander Eckert (65.).

SV Rohrbach – SF Rehlingen-Fremersdorf 1:2 (0:0). Im Duell der Aufsteiger konnte Gastgeber  Rohrbach nur anfangs überzeugen, bot danach aber eine enttäuschende Vorstellung. Kurz vor dem Rehlinger Führungstreffer in der 79. Minute durch Sascha Schröder traf der Rohrbacher Angelo Dal Col nur den Pfosten des Rehlinger Tores. Nach einem Konter in der Nachspielzeit erhöhte Daniel Lo Porto auf 2:0, bevor Norman Schmitt noch Ergebniskosmetik betrieb. Tore: 0:1 Sascha Schröder (79.), 0:2 Daniel Lo Porto (90.), 1:2 Norman Schmitt (90.).

Der Köllerbacher Yannick Nonnweiler (links) feiert Valentin Solovej, der gegen Borussia Neunkirchen gerade für die Führung gesorgt hat. Foto: Ruppenthal

SV Bübingen – TuS Herrensohr. Bübingen nicht angetreten