Marathon: Kipchoge peilt in Berlin einen Weltrekord an

Marathon : Kipchoge peilt in Berlin einen Weltrekord an

Eliud Kipchoge (Kenia) peilt beim Berlin-Marathon (24. September) einen neuen Weltrekord an. Der 32-Jährige will die 2:02:57 Stunden von Dennis Kimetto aus dem Jahr 2014 brechen. Die schnelle Strecke biete die „passende Gelegenheit“, sagte der Olympiasieger, der auf einen WM-Start in London (4. bis 13. August) verzichtet und deshalb in Berlin laufen kann.

Anfang Mai hatte Kipchoge unter Laborbedingungen in Monza mit 2:00:25 Stunden die beste jemals gemessene Marathon-Zeit erzielt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung