1. Sport
  2. Saar-Sport

Zwanziger für Untersuchung der WM-Vergabe an Deutschland

Zwanziger für Untersuchung der WM-Vergabe an Deutschland

Frankfurt. Ex-DFB-Präsident Theo Zwanziger macht sich für eine Untersuchung der Vergabe der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 an Deutschland durch die Ethikkommission des Weltverbandes Fifa stark

Frankfurt. Ex-DFB-Präsident Theo Zwanziger macht sich für eine Untersuchung der Vergabe der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 an Deutschland durch die Ethikkommission des Weltverbandes Fifa stark. "Die WM-Vergabe 2006 muss auch überprüft werden, wenn es Verdachtsmomente gibt, die ich nicht kenne", sagte Zwanziger in einem Interview, das der freie Sportjournalist Jens Weinreich am Sonntag in seinem Blog veröffentlichte.Schon zuvor hatte Zwanziger, der Deutschland im Fifa-Exekutivkomitee vertritt, die Aufarbeitung der WM-Vergaben an Russland (2018) und Katar (2022) sowie des Bestechungsskandals um den ehemaligen Sportrechtevermarkter ISL gefordert. dpa