1. Sport
  2. Saar-Sport

Zum Saisonstart gegen den alten Rivalen

Zum Saisonstart gegen den alten Rivalen

Einöd. Für die SpVgg. Einöd-Ingweiler ist es nach mehreren Monaten das erste Spiel, in dem es wieder um etwas geht. Denn die Truppe von Frank Rothfuchs war im Gegensatz zu Sonntag-Gegner SV Reiskirchen (Anstoß: 15 Uhr Kunstrasenplatz Karl-Leibrock-Straße) früh für die neue Landesliga Nordost qualifiziert

Einöd. Für die SpVgg. Einöd-Ingweiler ist es nach mehreren Monaten das erste Spiel, in dem es wieder um etwas geht. Denn die Truppe von Frank Rothfuchs war im Gegensatz zu Sonntag-Gegner SV Reiskirchen (Anstoß: 15 Uhr Kunstrasenplatz Karl-Leibrock-Straße) früh für die neue Landesliga Nordost qualifiziert. Deshalb sieht auch Einöds Spielausschussvorsitzender Wolfgang Linn gespannt auf die neue Runde. "Unsere Spieler sind nicht mehr gewohnt, eine längere Durststrecke zu überstehen. Und die wird es in der stärkeren Liga sicher mal geben", mutmaßt er. Dem will Trainer Frank Rothfuchs entgegenwirken und ist deshalb froh, in einem Heimspiel gegen einen bekannten Gegner antreten zu können. Vier wichtige Spieler fehlen"Es könnte für uns von Vorteil sein, zunächst gegen einen alten Rivalen aus der Bezirksliga Ost zu spielen, und dazu können wir zuerst mal zu Hause antreten. Wir haben derzeit mit Alexander Stegner, David Ullrich, Thomas Kellmeyer und Christopher Schwarz vier wichtige Spieler zu ersetzen. Aber es gibt in dieser Liga keine einfachen Gegner", will Rothfuchs die Reiskircher nicht an ihre Landesliga-Qualifikation im Nachsitzen messen. Die Gäste haben nach dem Abgang von Peter Klose, mit dem drei weitere Spieler zum SV Bexbach wechselten, zu neuer Geschlossenheit gefunden. Neu-Spielertrainer Ralph Schmeißner hat neben vier Junioren sechs Neue zu integrieren und dürfte über seine Außenseiter-Rolle erst mal froh sein, dass sein Team beim Vorjahres-Zweiten der Bezirksliga nicht so sehr unter Druck steht. hfr