1. Sport
  2. Saar-Sport

Zieler verdient sich die Nominierung

Zieler verdient sich die Nominierung

Hannover. Ron-Robert Zieler, 22-jähriger Torwart von Fußball-Bundesligist Hannover 96, wird im Aufgebot der deutschen Nationalelf für das Europameisterschafts-Qualifikationsspiel am 2. September gegen Österreich und das Testspiel vier Tage später in Danzig gegen den EM-Gastgeber Polen stehen

Hannover. Ron-Robert Zieler, 22-jähriger Torwart von Fußball-Bundesligist Hannover 96, wird im Aufgebot der deutschen Nationalelf für das Europameisterschafts-Qualifikationsspiel am 2. September gegen Österreich und das Testspiel vier Tage später in Danzig gegen den EM-Gastgeber Polen stehen. Das bestätigte Bundestorwarttrainer Andreas Köpke am Freitag - eine Woche vor der Kader-Bekanntgabe durch Bundestrainer Joachim Löw.Nach der langfristigen Verletzung von René Adler von Bayer Leverkusen braucht Löw eine Alternative als dritte Kraft hinter Stammtorwart Bayern Münchens Manuel Neuer und Ersatzmann Tim Wiese von Werder Bremen. Von allen Kandidaten habe Zieler die Einladung "am meisten verdient", sagte Köpke.

"Die Nachricht ist großartig, ich freue mich natürlich riesig", sagte Zieler. Für ihn eröffnet sich damit die Perspektive auf eine EM-Teilnahme 2012. An Konkurrenz um den dritten Torwart-Platz in der Nationalmannschaft mangelt es aber nicht: Neben Zieler gelten unter anderen Marc-André ter Stegen (Borussia Mönchengladbach), Kevin Trapp (1. FC Kaiserslautern) oder Oliver Baumann (SC Freiburg) als weitere Kandidaten.

Zieler wechselte als 16-Jähriger nach England zu Manchester United. Im Schatten von Torwart-Riese Edwin van der Sar reifte der gebürtige Kölner zu einem Könner seines Fachs - und durchlief in Deutschland alle Jugend-Nationalmannschaften von der U16 bis zur U20. Nach einem Kurzstopp bei Northampton Town erfolgte 2010 die Rückkehr in die Heimat. Bei Hannover verdrängte er Florian Fromlowitz. "Er hat großen Anteil daran, dass sein Verein in die Europa-League-Qualifikation gekommen ist", lobte Köpke Zieler nach dem 2:1 der 96er im Qualifikations-Hinspiel am Donnerstagabend gegen den FC Sevilla. dpa