Wolfsburg kann aufatmen: Dzeko gegen Istanbul dabei

Wolfsburg. Aufatmen beim VfL Wolfsburg: Kurz vor dem Champions-League-Heimspiel heute (20.45 Uhr/Sky) gegen Besiktas Istanbul erhielt der Meister Grünes Licht für den Einsatz von Top-Stürmer Edin Dzeko. "Dzekos Einsatz ist kein Problem", sagte Trainer Armin Veh gestern, er könne trotz einer Oberschenkelprellung spielen

Wolfsburg. Aufatmen beim VfL Wolfsburg: Kurz vor dem Champions-League-Heimspiel heute (20.45 Uhr/Sky) gegen Besiktas Istanbul erhielt der Meister Grünes Licht für den Einsatz von Top-Stürmer Edin Dzeko. "Dzekos Einsatz ist kein Problem", sagte Trainer Armin Veh gestern, er könne trotz einer Oberschenkelprellung spielen. Dennoch sind die Sorgen um den Rekordsturm der Fußball-Bundesliga groß, denn Dzekos mögliche Partner sind von ihrer Topform meilenweit entfernt. Grafite schwächelt ohnehin schon seit Wochen und war zuletzt nur Joker, Ersatzstürmer Obafemi Martins spielte in der jüngeren Vergangenheit ebenfalls mäßig und noch dazu unter Schmerzen.

"Wir haben drei sehr gute Stürmer", sagte Veh - und hat damit prinzipiell recht. Dass er im dritten Champions-League-Spiel der Vereinsgeschichte gegen den türkischen Meister und Pokalsieger wieder einen Drei-Mann-Sturm aufbietet wie beim Auftaktsieg gegen ZSKA Moskau, ist jedoch auszuschließen. Immerhin spielt Dzeko, der derzeit beste Offensivmann. "Prellungen kriegen wir wieder hin", sagte Veh zu der Blessur, die Dzeko schmerzt. Wer daneben spielt, wollte Veh nicht verraten. Er sagte lediglich: "Beide sind einsatzfähig." Dzekos Ausfall wäre eine kleine Katastrophe gewesen, denn sein Partner Grafite ist seit Wochen das Sorgenkind des Meisters.

Mehr unter Druck steht der türkische Meister, der noch keinen Punkt geholt hat und in Wolfsburg gewinnen muss. Nach enttäuschendem Saisonstart kommt der türkische Meister, der mit Ernst und Michael Fink zwei deutsche Spieler im Kader hat, aber immer besser in Form. dpa

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort