1. Sport
  2. Saar-Sport

Wladimir Klitschko muss gegen Powetkin antreten

Wladimir Klitschko muss gegen Powetkin antreten

Wladimir Klitschko muss gegen Powetkin antreten Mannheim. Box-Weltmeister Wladimir Klitschko muss - eine Titelverteidigung am 13. Dezember gegen Hasim Rahman (USA) vorausgesetzt - gegen den Russen Alexander Powetkin antreten. Ursprünglich sollte der Schwergewichts-Weltmeister am 13. Dezember in Mannheim gegen Powetkin boxen. Da sich der Russe verletzt hat, sprang Rahman ein

Wladimir Klitschko muss gegen Powetkin antretenMannheim. Box-Weltmeister Wladimir Klitschko muss - eine Titelverteidigung am 13. Dezember gegen Hasim Rahman (USA) vorausgesetzt - gegen den Russen Alexander Powetkin antreten. Ursprünglich sollte der Schwergewichts-Weltmeister am 13. Dezember in Mannheim gegen Powetkin boxen. Da sich der Russe verletzt hat, sprang Rahman ein. Powetkin bleibt die Nummer eins der IBF-Rangliste und darf damit den Sieger des Kampfes herausfordern. dpa Timo Boll startet mit Sieg ins Supercup-TurnierMoskau. Titelverteidiger Timo Boll aus Düsseldorf ist mit einem 4:0 gegen den Dänen Michael Maze in den European Supercup in Moskau gestartet. Der Tischtennis-Europameister beherrschte gestern seinen ersten Gruppengegner mit 11:7, 11:7, 11:8, 11:7. Bolls weitere Gruppen-Gegner: Werner Schlager (Österreich) und Zoran Primorac (Kroatien). dpa Marco Koch schwimmt deutschen RekordStockholm. Beim Kurzbahn-Weltcup der Schwimmer in Stockholm verbesserte Marco Koch den deutschen Rekord über 200 Meter Brust. Der Darmstädter erreichte gestern in 2:09,58 Minuten das Finale am Abend und unterbot die alte Bestmarke um 77/100 Sekunden, die der Berliner Timo Lorenz und Benjamin Madeja aus Potsdam gemeinsam gehalten hatten. dpa Doping: Kürzere Sperre für Emanuele Sella Rom. Nach seiner Doping-Beichte muss der italienische Radprofi Emanuele Sella mit einer einjährigen Sperre rechnen. Er hatte zugegeben, beim Giro d'Italia gedopt zu haben und dann den Namen seines Epo-Lieferanten genannt. Wegen Sellas Kooperation empfahl die Anti-Doping-Kommission des Nationalen Olympische Komitee Italiens gestern, von der Maximal-Sperre von zwei Jahren abzusehen. dpa