1. Sport
  2. Saar-Sport

„Wir wollen Deutschland zeigen, dass wir guten Volleyball spielen“

„Wir wollen Deutschland zeigen, dass wir guten Volleyball spielen“

Die deutsche Volleyball-Nationalmannschaft der Frauen startet heute bei der Weltmeisterschaft in Italien in die zweite Runde. Gegner ist China (20 Uhr/Sport 1). Der in der ersten Gruppenphase enttäuschende Vize-Europameister will Selbstachtung zurückgewinnen.

"Wir spielen für den Respekt vor unserer Arbeit", sagt Bundestrainer Giovanni Guidetti: "Wir müssen es in diesen vier Spielen besser, besser, besser machen. Wir haben in der ersten Woche schlechten Volleyball gespielt, das ist die Realität."

Er ergänzte: "Wir wollen Deutschland zeigen, dass wir guten Volleyball spielen. Wir haben so viel daran gearbeitet, uns einen Namen zu machen." Als Stütze in der zweiten Runde wird viel von Christiane Fürst abhängen. "Wir schauen Schritt für Schritt weiter", sagte die Mittelblockerin: "Wir wollen zeigen, wer wir sind." Mittelblockerin Jennifer Pettke ergänzte: "Die erste Woche war verkorkst. Wir haben jetzt nichts mehr zu verlieren."

Die deutschen Volleyballerinnen haben die schlechteste Ausgangslage in Gruppe E. Die drei Erstplatzierten der Achtergruppe erreichen die Finalrunde der besten sechs Mannschaften. Deutschland ist mit zwei Punkten Gruppenletzter.