Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 21:12 Uhr

Meilenstein für Basketball-Star
„Willkommen im Club, LeBron“

LeBron James lässt sich von den Zuschauern für das Erreichen der 30 000-Punkte-Marke feiern.
LeBron James lässt sich von den Zuschauern für das Erreichen der 30 000-Punkte-Marke feiern. FOTO: Eric Gay / dpa
San Antonio. Basketball-Star James knackt als jüngster Spieler die 30 000 Punkte in der NBA.

­ Es war ein unscheinbarer Mitteldistanzwurf von der linken Spielfeldhälfte. Ein Wurf, wie ihn Basketball-Superstar LeBron James tausendfach in seiner Karriere getätigt hat. Doch diesmal hatte er eine ganz besondere Bedeutung, denn er machte aus dem 33-jährigen James ein Mitglied des elitären 30 000-Punkte-Clubs. Der 14-malige NBA-All-Star ist der siebte Spieler in der Geschichte der nordamerikanischen Profiliga, der diese Marke übertreffen konnte. Mit 33 Jahren und 24 Tagen ist er zudem der Jüngste, dem dieses Kunststück gelang.

„Es ist ein besonderer Moment“, sagte James, der trotz seiner 28 Punkte die 102:114-Niederlage seiner Cleveland Cavaliers am Dienstag (Ortszeit) gegen die San Antonio Spurs nicht verhindern konnte. „Ich stecke viel Arbeit in mein Spiel, und dies ist ein Nebenprodukt davon.“ Sieben Punkte fehlten James vor dem Spiel, um die 30 000 vollzumachen. Den entscheidenden Wurf versenkte er eine Sekunde vor dem Ende des ersten Viertels.

Die Fans im texanischen Texas würdigten die Leistung des dreimaligen NBA-Champions mit stehenden Ovationen vor dem Beginn des zweiten Abschnitts. Dirk Nowitzki, der im vergangen März die 30 000-Punkte-Marke durchbrechen konnte, gratulierte James auf Twitter. „Gratulation an LeBron James. Willkommen im Club“, schrieb der 39-jährige Würzburger. Auch Kobe Bryant meldet sich auf Twitter zu Wort. „Gut gemacht, mein Bruder“, schrieb der frühere Lakers-Star.

Neben James (30 021), Nowitzki (30 808) und Bryant (33 643) gehören auch Kareem Abdul-Jabbar (38 387), Karl Malone (36 928), Michael Jordan (32 292) und Wilt Chamberlain (31 419) dem 30 000-Club an. „Es ist eine großartige Leistung“, sagte Spurs-Trainer Gregg Popovich über James. „Er ist ein ausgezeichneter Wettkämpfer und klasse Spieler.“ Ein Spieler, der noch lange nicht satt ist.