Fußball: Wilde Spekulationen um neuen Trainer von Real

Fußball : Wilde Spekulationen um neuen Trainer von Real

Nach dem überraschenden Rücktritt von Zinedine Zidane beim Champions-League-Sieger Real Madrid haben die Spekulationen begonnen, wer die Nachfolge des französischen Star-Trainers antreten wird. Das Hausblatt Marca berichtete von einem Anruf bei Bundestrainer Joachim Löw, der seinen Vertrag beim DFB aber gerade erst bis 2022 verlängert hat.

Laut englischen Medien steht Jürgen Klopp ganz oben auf der Liste von Real-Boss Florentino Perez. Dass er an der Anfield Road noch bis 2022 gebunden ist, wird zwar erwähnt, dann aber schnell wieder ignoriert.

Gehandelt werden in Madrid zudem Mauricio Pochettino (Tottenham Hotspur) und Arsene Wenger, dessen Ära beim FC Arsenal gerade zu Ende gegangen ist. Der 68-Jährige wäre aus dem Quartett der einzige, der momentan an keinen Verein gebunden ist. Pochettino, dessen Handynummer Perez angeblich ebenfalls schon gewählt hat, hatte seinen Vertrag bei den Spurs erst Ende Mai bis 2023 verlängert – die Spekulationen über eine „Real-Klausel“ konnten bislang nicht bestätigt werden.

Mehr von Saarbrücker Zeitung