| 00:00 Uhr

Wieder nur Zweiter: Neureuther gibt Gesamtsieg im letzten Rennen her

Méribel. Felix Neureuther bleibt zum dritten Mal nacheinander nur Platz zwei in der Slalom-Gesamtwertung hinter dem Österreicher Marcel Hirscher. Als Weltcup-Führender machte der Skirennfahrer im letzten Rennen Fehler und belegte Rang zwölf. Agentur

Skirennfahrer Felix Neureuther blickte zu Boden. Der Gewinn der ersten Weltcup-Kristallkugel seiner Karriere - vergeigt im letzten Saisonrennen im französischen Méribel . Der Österreicher Marcel Hirscher gewann das Rennen gestern und zog in der Gesamtwertung noch an ihm vorbei. Er jubelte über die Slalom-Trophäe zum dritten Mal in Folge. Rang zwölf von Neureuther nach einem Fehler im ersten Durchgang war zu wenig für den Gesamtsieg.

"Es hat nicht sollen sein. Die Enttäuschung ist natürlich schon groß", erklärte Neureuther, der mit Rückenproblemen zu kämpfen hatte. Er sagte nach seinem dritten zweiten Platz in der Gesamtwertung in Serie: "Der Marcel ist ein unglaublicher Gegner. Man muss weitermachen, sich weiter verbessern. Deswegen - so ein Ausgang ist oft gar nicht so schlecht fürs nächste Jahr."



Die Österreicherin Anna Fenninger sicherte sich gestern die Trophäen für den Gesamtweltcupsieg und die Riesentorlaufwertung durch Rang eins im abschließenden Riesenslalom. Hirscher hatte diese beiden Kugeln schon vor dem letzten Start im Slalom sicher. "Da fährt es sich leichter", bemerkte Neureuther und lobte seinen Widersacher: "Er ist einfach gnadenlos. Wenn einer Fehler macht, den bestraft der Marcel sofort."

Was Neureuther auch auf Nachfrage nicht erwähnte: die neuerlichen Rückenprobleme, die ihm das Gefühl im linken Bein fast vollständig raubten. "Die Saison ist lang, da macht sich einiges bemerkbar." Das war alles, was er zu seiner Physis sagen wollte. Es war eine Überraschung, dass er im Riesenslalom am Samstag gestartet war. Fritz Dopfer , der gestern Zehnter wurde, hatte am Samstag hinter dem Norweger Henrik Kristoffersen Rang zwei belegt. Neureuthers Einsatz war dagegen bereits nach 50 Sekunden im ersten Durchgang schon wieder vorbei gewesen - er rutschte weg und schied aus.