1. Sport
  2. Saar-Sport

Wie gemacht für den Ehrengast

Wie gemacht für den Ehrengast

Marcel Kittel winkt die nächste Traumreise in Gelb. Die 101.

Tour de France vom 5. bis 27. Juli 2014 beginnt wie die Jubiläumsausgabe in diesem Jahr mit einer Flachetappe und bietet den schnellsten Sprintern des Pelotons erneut den Griff nach dem begehrten Gelben Trikot. "Das ist sehr, sehr cool, ein schöner Start. Diese Möglichkeit haben wir eigentlich sehr selten, es ist etwas ganz Besonderes", sagte Kittel.

Der Arnstädter, der gestern bei der offiziellen Streckenpräsentation des größten Radrennens der Welt im Palais des Congrès in Paris als Ehrengast geladen war, war im Juli auf Korsika ins Rampenlicht gespurtet und hatte seine Traum-Tour mit insgesamt vier Etappensiegen mit einem Tag im Gelben Trikot begonnen. Der erste Abschnitt 2014 führt über 191 ebene Kilometer von Leeds nach Harrogate durch die englische Grafschaft Yorkshire.

Kittel wird sich beim Abstecher nach Großbritannien vor allem mit Mark Cavendish auseinandersetzen müssen, den er in dieser Saison als König der Sprinter abgelöst hat. Auch der deutsche Meister André Greipel (Rostock) könnte diese Gelegenheit zum großen Wurf nutzen.

Neben Kittels nächster Gelb-Chance bietet die Tour 2014 fünf Bergankünfte, nur ein Einzelzeitfahren und als Risikofaktor das gefürchtete Kopfsteinpflaster von Paris-Roubaix. Mit ihrem Profil begünstigt die Große Schleife insgesamt erneut eher die kletterstarken Fahrer, deren Hoffnungen aber auch im Norden Frankreichs früh zerschellen könnten.