1. Sport
  2. Saar-Sport

Wie die DJK St. Ingbert ihre Zukunft plant

Fußball-Kreisliga A Bliestal : Wie die DJK St. Ingbert ihre Zukunft plant

Beim aktuellen Tabellensechsten der Fußball-Kreisliga A Bliestal, DJK St. Ingbert, sind die Weichen für die Zukunft gestellt worden. In der kommenden Saison werden Christian Buhl und Stanislav Sacharov die männlichen Aktiven des Traditionsvereins trainieren.

Buhl wird dann als Spielertrainer agieren, ihm steht Sacharov als Co-Trainer zur Seite. Auch Sacharov schnürt noch selbst seine Fußballschuhe. Der 33-Jährige kehrt vom FC Niederwürzbach in seinen Heimatverein zurück. Und Buhl wechselt vom FV Bischmisheim nach St. Ingbert, der 36-Jährige war auch bereits von 2009 bis 2013 für den SV Rohrbach aktiv.

„Nach dem überraschend angekündigten Rücktritt zum Saisonende unseres jetzigen Spielertrainers Torsten Dawo vor dem Jahreswechsel konnten wir als Vereinsverantwortliche nach einigen guten Gesprächen dieses Duo für die DJK-Philosophie gewinnen“, erklärt der St. Ingberter Vorsitzende Michael Jung. In der nächsten Runde sollen die aus dem eigenen Nachwuchsbereich nachrückenden A-Junioren möglichst schnell in den Aktivenbereich integriert werden. Das neue Trainer-Duo wisse um die langjährige, gute Jugendarbeit der DJK und baue daher insbesondere auf diese wichtige Basisarbeit. Mittelfristig soll an der Oberen Rischbach der Aufstieg in die Bezirksliga realisiert werden. „Dies ist allerdings nicht ganz ohne erfahrene Spieler zu bewältigen. Alle Verantwortlichen wollen aber in der Zukunft vermehrt auf die Eigengewächse zurückgreifen und versuchen, diese aktuell gute Jugendarbeit dem Aktivenbereich zuzuführen“, betont der Vorsitzende und ergänzt: „Deshalb wird auch ein weiterer Punkt in der Übermittlung der Werte für Spieler in einen Amateursportverein liegen. Hierin ist der Spaß, der Teamgeist und die Leistungsbereitschaft für die Verantwortlichen ein wesentlicher Faktor für ein erfolgreiches Arbeiten in der Zukunft.“

Der neue Co-Trainer Stanislav Sacharov. Foto: Stefan Holzhauser

Die DJK St. Ingbert startet am Sonntag um 15 Uhr mit der Partie beim momentanen Tabellenvierten SV Bruchhof-Sanddorf ins neue Fußballjahr. Im Winter hatten Mark Augustin (ATSV Saarbrücken) und Benjamin Schlutter (SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen) die DJK verlassen. „Wir wollen diese Saison so weit wie möglich oben abschließen“, meint der St. Ingberter Abteilungsleiter Michael Wagner.