| 20:38 Uhr

Skistar Vonn auf der Suche
Wer will Vonns Valentin sein?

FOTO: SZ / Robby Lorenz
Es „schnackselte“ gestern am Valentinstag mal wieder im deutschen Olympia-Team. Also in Sachen Medaillen sowieso. Aber auch so rein zwischenmenschlich scheinen die Spiele bei vielen Athleten erfolgreich zu sein. Aber ist ja eigentlich klar, dass das nicht ausbleibt, wenn so junge Menschen, so viele gestählte Körper aufeinandertreffen. Olympische Stimmung mal anders. Ob das wohl bei den Spielen vor 30 oder 40 Jahren auch schon so war? Stefan Regel
Stefan Regel

US-Skistar Lindsey Vonn zelebrierte ihren Single-Status sogar. Schon vor der Abreise galt das Motto „Erst Gold, dann Mann“, bei ihrer Auftaktpressekonferenz thematisierte sie ihr Dasein als alleinstehende Frau. Und gestern veröffentlichte die 33-Jährige sogar eine Art Kontaktanzeige bei Twitter. „So, heute ist also Valentinstag“, schrieb die Ex von Golfstar Tiger Woods. „Ich habe das fast vergessen, weil ich bei Olympia bin und Single. Sonst noch jemand da draußen Single und willens, mein Valentin zu sein?“. Die Angebote – keine Überraschung – folgten prompt. Vonn erhielt mehrere Hundert oft witzige Antworten, auch von Frauen.


Einige Nutzer schrieben kurze Gedichte, manche boten die Scheidung von ihren Ehefrauen an, andere ihren Hund als Begleiter für Vonns einsames Hündchen Lucy. Frankreichs Biathlon-Star Martin Fourcade, Verfolgungs-Olympiasieger, „bot“ sogar seinen Freund, den Langläufer Richard Jouve an. Dann muss es bei Vonn eigentlich nur noch auf der Piste „schnackseln“.