Weltrangliste: Petkovic und Görges stehen so gut da wie nie zuvor

Paris. Dank seines sechsten French-Open-Sieges bleibt der Spanier Rafael Nadal Spitzenreiter der Tennis-Weltrangliste. Er hat seinen knappen Vorsprung auf Novak Djokovic verteidigt. Der Serbe hatte im Halbfinale von Paris gegen den Schweizer Roger Federer seine erste Niederlage in diesem Jahr bezogen und den Sprung auf Platz eins verpasst

Paris. Dank seines sechsten French-Open-Sieges bleibt der Spanier Rafael Nadal Spitzenreiter der Tennis-Weltrangliste. Er hat seinen knappen Vorsprung auf Novak Djokovic verteidigt. Der Serbe hatte im Halbfinale von Paris gegen den Schweizer Roger Federer seine erste Niederlage in diesem Jahr bezogen und den Sprung auf Platz eins verpasst. Federer ist weiterhin Dritter vor dem Schotten Andy Murray. Der Bayreuther Florian Mayer behauptete als 18. einen Platz unter den Top 20, der Augsburger Philipp Kohlschreiber hielt sich auf Rang 49 unter den besten 50. Benjamin Becker aus Orscholz steht auf Rang 69.Die deutschen Damen sind durch Andrea Petkovic (Darmstadt) und Julia Görges aus Bad Oldeslohe weiterhin zu zweit unter den ersten 20 vertreten. Petkovic verbesserte sich um einen Platz und steht als Elfte so weit vorn wie nie zuvor in ihrer Karriere. Auch Görges ist auf Rang 16 besser platziert als je zuvor. French-Open-Siegerin Li Na aus China machte einen Sprung vom siebten auf den vierten Platz. Es führt weiterhin die Dänin Caroline Wozniacki vor Kim Clijsters aus Belgien und der Russin Vera Swonarewa. Kristina Barrois aus Urexweiler liegt auf Platz 72. dpa

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort